Freitag, 28. Dezember 2012

All I Want For Christmas Is You

Weihnachten, das Fest der Liebe.
Ein Fest für und mit Familie und Freunden.
Eine besinnliche Zeit ganz ohne Streit und Stress (mehr oder weniger jedenfalls).
Weihnachten ist doch immer wieder etwas Schönes.
Man hat einen Grund mehr sich zu freuen und wartet schon sehnsüchtig auf den Tag der Tage.
Ungeduldig öffnet man jeden Tag ein neues Adventskalendertürchen, man kann es kaum erwarten, bis es endlich so weit ist.

Last-Minute-Geschenke kaufen, die Wohnung festlich dekorieren, den Tannenbaum schmücken, unzählige Meter von Geschenkpapier mit lustigen Rentieren verbrauchen, Kerzen anzünden, das Festessen zubereiten, Lieder singen, die Verwandten begrüßen, auf Schnee hoffen, allen ein schönes Fest wünschen, und und und.

Man ist im Stress, man schmeißt vor lauter Hektik den sorgfältig geschmückten Baum um, man hat ein Geschenk vergessen, das Essen brennt an, die Weihnachtslieder klingen schrecklich schief, man sieht auf jedem Gruppenfoto total blöd aus. 
All das gehört zu Weihnachten eben dazu.
Und jedes Jahr am 24. Dezember fängt alles erneut an. Doch es gehört für mich einfach dazu. Ohne das ganze Chaos drum herum, wäre Weihnachten nicht Weihnachten.

















Kommentare: